Jetzt gibts Beauty-Produkte mit CBD

von Irène Schäppi

26 MÄRZ 2018

Beauty

Macht nicht high, soll aber schön machen: Cannabidiol, kurz CBD genannt ist der Trend-Inhaltsstoff in Beauty-Produkten. Wir haben eine Expertin gefragt, was CBD in der Kosmetik taugt.

Das unter Kiffern als "Hippie's Disappointment" bekannte CBD erlebt nach dem medizinischen High nun auch in der Beauty-Branche einen Boom: Der nicht psychoaktive Stoff soll entzündungshemmend und antibakteriell wirken, wie Versuche der Universität Jerusalem gezeigt haben.


"Das macht CBD in Öl-Form für Hautprobleme wie Akne interessant", erklärt Anna Mandozzi von Biomazing, einer Online-Plattform für nachhaltige Beauty. Celebs wie Katy Perry schwören hingegen auf Produkte mit CBD-Öl wegen des schmerzstillenden Effekts – etwa bei Red-Carpet-Events in High Heels.


Raus aus der Kifferecke


Mandozzi erklärt sich den Trend aber auch mit einem gewissen Rebellentum: "Es macht Spass, Produkte zu verwenden, die lange tabu waren." Damit diese Produkte es aus der Kifferecke schaffen, braucht es ein trendiges Packaging. Das haben Schweizer Nischen-Brands wie The Botanicals oder Osiris of Switzerland erkannt, deren CBD-Öl-Beauty wohl bald in Feeds von Influencern auftauchen wird.

Noch mehr von uns

Was hältst du von diesem Artikel?

  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend