Frau Kaemmt Sich
Getty Images

Diese 5 Fehler macht ihr bei der Haarpflege

von Luise Philine Pomykaj

16 FEBRUAR 2018

Beauty

Zum Beispiel die Haare von oben nach unten kämmen. Wie sonst? Lest ihr hier.

Föhnen, Glätten, zöpfeln: Unseren Ideen in Sachen Haare sind keine Grenzen gesetzt. Damit die vielen Styling-Sessions aber nicht in Bad Hair Days enden, haben wir hier eine kleine Liste mit typischen Fehlern und wie du sie vermeiden kannst, zusammengestellt.

1. Die Vorbereitung vergessen

Was viele morgens in der Eile vergessen: Kämmt und entwirrt euer Haar vor dem Waschen, löst Knoten, die sich durchs Waschen sonst verfestigen. Kämmen solltet ihr von unten nach oben. Ja, richtig gelesen. Erst sind die Haarspitzen dran, dann werden die Längen ausgebürstet und zum Schluss vom Ansatz bis in die Spitzen nochmals sanft durchkämmen. Dann kommen  ein paar Tropfen Haaröl drauf, das versiegelt die Haarstruktur und verhindert, dass sie durch heisses Wasser zu sehr austrocknen.

2. Die nassen Haare föhnen

Das gewaschene Haar sollte sanft im Handtuch ausgedrückt werden – nicht rubbeln bitte, das raut die Schuppenschicht auf und macht sie stumpf. Bevor ihr sie nach dem heissen Wasser nun schon wieder mit Hitze – durchs Föhnen –, konfrontiert, lasst sie erst antrocknen. Habt ihr es morgens immer eilig? Dann besprüht die Haare vorm Föhnen mit einem Hitzeschutz.

3. Die falsche Schlaf-Frisur

Haarpflege beginnt bereits im Schlaf. Mit einem geflochtenen Zopf oder lockeren Dutt sorgt ihr dafür, dass sich lange Haare nicht verknoten. Nutzt dafür ein Invisibobble, das macht keinen Knick ins Haar und schützt vor Haarbruch.

4. Stylingpausen vergessen

Glätteisen und Co. sollten ab und zu im Badezimmerschrank bleiben. Nur so kann sich euer Haar erholen und wird es euch mit gesundem Aussehen danken. Ausserdem gibts doch viele (Trend-)Frisuren, die Spass machen und kein Glätten und Stylen erfordern. Wie die auf den Runways viel gesehenen Flechtfrisuren.

5. Zu selten zum Coiffeur

Jaja, schon klar: Die meisten Frauen hassen das Haareschneiden – sie wollen doch eine lange Walle-Mähne. Doch denkt dran: Wer die kaputten Spitzen regelmässig abschneiden lässt, und seien es bloss ein, zwei Zentimeter, muss sich nicht irgendwann von der ganzen, wirren Länge trennen.

Noch mehr von uns

Was hältst du von diesem Artikel?

  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend