Prüfungsangst.jpg
Plainpicture

"Ausser 'Fuck!' war nichts mehr in meinem Kopf"

von Gina Buhl

16 APRIL 2018

Life

Herzrasen, Schweissausbrüche, Blackout: Die 25-jährige Studentin Anna* hat extreme Prüfungsangst. Wie sich ihre Panikattacken auf ihr Studium auswirken, erzählt sie uns hier.

Wahrscheinlich waren wir alle vor einer Prüfung schon mal nervös. Wir hatten feuchte Hände, einen roten Kopf oder einfach Schiss vor einem kleinen Blackout. Schätzungen zufolge haben das in der Schweiz bis zu 50 Prozent aller Studenten schon mal erlebt. Bei manchen ist die Angst vor dem Versagen allerdings so gross, dass einmal tief durchatmen nichts bringt: Sie leiden unter akuter Prüfungs-Panik. Die 25-Jährige Anna ist eine von ihnen. Uns hat sie geschildert, wie sehr sie darunter leidet.

"Ich hatte wochenlang auf die Klausur gelernt. Ja, ich war nervös, aber nicht mehr oder weniger als bei den Prüfungen davor. Dachte ich jedenfalls. Jetzt, wo ich im dritten Semester war, kannte ich die Aufregung vor einer Klausur – und obwohl das Herzklopfen und Kribbeln im Bauch mir manchmal unangenehm waren: Die Aufregung machte mich wacher, pushte mich.

Mein Magen zog sich zusammen

Als mir dieses Mal beim Durchlesen der ersten Fragen das Adrenalin in den Körper schoss, fühlte es sich aber irgendwie anders an. Mir wurde heisser als sonst. Ich fühlte mich eingeengt. Ich wusste, dass ich die Themen gestern noch in meinem Kopf hatte, bloss: Heute fiel mir keine einzige Antwort mehr ein. Je mehr ich las, desto schwitziger wurden meine Hände. Mein Magen zog sich zusammen. Mein Herz fing an zu rasen. Ich las schneller, in der Hoffnung irgendwo weiter unten auf dem Blatt noch etwas zu finden, was mir bekannt vor kam. Aber ausser 'Fuck!' war in meinem Kopf nichts mehr.

Der Kloss in meinem Hals wurde immer grösser

Am liebsten wäre ich aufgestanden und losgerannt, gleichzeitig fühlte ich mich wie gelähmt und konnte meinen Stift kaum mehr halten. Der Kloss, der sich in meinem Hals breit machte, wurde immer grösser. Ich nahm einen Schluck Wasser, um mich wieder zu beruhigen. Es half nicht.

Weil ich mir sicher war, dass mich meine Kommilitonen gleich alle anstarren würden, wenn ich noch öfter die Hände an meiner Hose abwischte, versuchte ich, mich so ruhig wie möglich zu verhalten. Ich hatte Schiss, dass sie mich für eine Versagerin halten würden. Eine, die bei einer mittelmässig anspruchsvollen Prüfung schon durchdreht.

Ich war mir todsicher, jeden Moment umzukippen

Die Buchstaben auf dem Blatt verwandelten sich in kleine, zuckende Blitze und verschwammen dann komplett vor meinen Augen. Ich war mir todsicher, jeden Moment vom Stuhl zu kippen – aber nichts passierte. Ich fiel durch die Prüfung.

Machen euch Prüfungen auch solche Angst?

730 Votes
  • Ja. Ich weiss genau, wovon die Studentin spricht. 64%
  • Ich hatte zwar auch schon ein Blackout - fands aber nicht so schlimm. 20%
  • Nein, damit hatte ich noch nie Probleme. 16%

Von diesem Moment an war für mich nichts mehr wie davor. Die Klausur konnte ich nachholen – aber die Angst, nochmal ein Blackout zu haben, ist seitdem immer da.  Nachts liege ich oft wach, gehe die Prüfungsszenen wieder und wieder durch. Manchmal träume ich davon, wie ich tausende Male durchfalle. Ich weiss, dass ich mit diesem Gedankenkarussell und der Panik vor jeder Prüfung übertreibe, ich kann es aber nicht abstellen. Manchmal fühle ich mich wie ein Oberpsycho.

Die Angst war immer da

Zwischenzeitlich wollte ich mein Studium sogar hinschmeissen. Ich konnte mich zwar immer einigermassen durch die Klausurenphasen mogeln, aber meine Angst wurde immer grösser. Erst einige Monate nach meiner Panikattacke habe ich einer Freundin von allem erzählt – sie konnte mich dazu überreden, eine Therapie anzufangen. Im Mai habe ich meine erste Sitzung."


Die 25-Jährige Anna* studiert Wirtschaftsinformatik.

*Name von der Redaktion geändert.

Hier findest du Hilfe

Viele Universitäten haben psychologische Beratungsstellen, die dir im akuten Fall weiterhelfen können. Mehr Infos und Adressen von Anlaufstellen und Therapeuten gibts bei der Schweizerischen Gesellschaft für Angst und Depression (sgad.ch) und der Angst- und Panikhilfe Schweiz (aphs.ch).

Noch mehr von uns

Was hältst du von diesem Artikel?

  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend