Aufmacher Credit Screenshot Youtube
Screenshot Youtube

6 Symbole, die den Clip zu "This Is America" so relevant machen

von Gina Buhl

11 MAI 2018

Entertainment

Mit 73 Millionen Youtube-Views innert fünf Tagen ist das aufwühlende Musikvideo des US-Rappers Childish Gambino schon jetzt das Wichtigste des Jahres. Wir sagen euch warum.

Wofür steht Amerika? Für US-Schauspieler, Musiker und Regisseur Donald Glover ist es ein Land, in dem Polizeigewalt und fragwürdige Waffengesetze herrschen. Ein von Weissen dominierter Ort, an dem Afroamerikaner noch immer unter Rassismus leiden. Mit seinem rappenden Alter Ego Childish Gambino zeigt der Grammy-Preisträger diese bittere Realität im neuen Clip zu "This Is America". Auf Youtube haben sich das Video bereits knapp 73 Millionen Menschen angesehen – und das in gerade mal fünf Tagen.

Sein gesellschaftskritisches Werk ist vollgepackt mit Symbolik und sorgt seit der Veröffentlichung vergangenen Samstag dafür, dass Twitter-User unter dem Hashtag #thisisamerica unzählige Theorien teilen und Medien wie die "New York Times", "Washington Post" oder "The Independent" sich gegenseitig mit kulturwissenschaftlichen Analysen  übertrumpfen. Wir haben das Wichtigste für euch zusammengefasst.

  • Der Jim-Crow-Tanz
    In einer der ersten Szenen des Clips umtänzelt der Rapper nur mit grauer Jerseyhose bekleidet (laut Twitter eine Anlehnung an alte US-Army-Kleidung) einen Gitarre spielenden Mann auf einem Stuhl. Der Tanz wird in vielen Twitter-Analysen als "Jim-Crow-Tanz" verstanden – eine Performance, mit der sich Weisse im 19. Jahrhundert über schwarze Sklaven lustig gemacht haben.
  • Die roten Tücher
    Nachdem er den Mann auf dem Stuhl eiskalt abgeknallt hat, tänzelt Childish Gambino im Jim-Crow-Stil weiter, als wäre nichts gewesen. Die Waffe wird behutsam von einem Helfer entgegengenommen und mit einem rotem Tuch umwickelt. Was mit dem Toten passiert, kriegt keiner mit. "The Independent" verweist hier auf die grosse Relevanz, die Waffen in den USA im Vergleich zu Menschenleben zu haben scheinen.
  • Die Massaker
    Gleiches Muster, neues Massaker: Gambino durchschreitet tänzelnd eine Tür, nimmt ein Maschinengewehr und ballert damit einen Gospelchor nieder. Die Szene wird als Anspielung auf das Kirchenmassaker in Charleston interpretiert: Der 21-jährige Dylann Roof erschoss 2015 neun Schwarze während einer Bibelstunde in der Kirche.
  • Der Tanz der Schüler
    Die Teenager-Tanzgruppe, die den Rapper in den folgenden Szenen begleitet, soll – so die "Washington Post" – eine Anspielung auf das nie endende Entertainment sein, von dem sich die Bevölkerung für gewöhnlich nach schlimmen Attentaten ablenken lässt. Die Teens im Video tragen Uniformen südafrikanischer Schüler und tanzen Gwara Gwara – ein Tanzstil aus Südafrika, der durch DJ Bongz zum viralen Hit wurde.
  • Das weisse Pferd
    Es passiert so einiges im Hintergrund des Musikvideos. Ein Bild aber, sticht besonders heraus: Der Reiter auf dem weissen Schimmel. Die "Independent"-Autoren sind sich sicher, dass dies ein Verweis auf den apokalyptischen Reiter in der Bibel ist, der den Untergang der Welt einläutet.
  • Die Autos
    Die Schlussszene wird von leerstehenden Autos eingeleitet. Im Netz wird das als Anspielung auf Rassen-Ausschreitungen im Frühjahr 1992 in Los Angeles gesehen. Nach der brutalen Misshandlung des Schwarzen Rodney King wurden damals vier Polizisten freigesprochen, was in Los Angeles Unruhen mit brennenden Autos zur Folge hatten. 55 Menschen starben.

Noch mehr von uns

Was hältst du von diesem Artikel?

  • :(
  • love it no Data :(
  • haha no Data :(
  • wow no Data :(
  • traurig no Data :(
  • wütend no Data :(
  • love it
  • haha
  • wow
  • traurig
  • wütend